HIPPOCAMPUS ANALOGIE

Es gibt unzählige Analogien verschiedenen Grades, die im Grenzfall in Identität übergehen können. Das Auffinden von Analogien war und ist eine Stufe zur Erkenntnis von Gesetzen in Natur und Gesellschaft. Eine eigentliche, funktionale Definition erfolgte erst in der Kybernetik, die Analogierelation als bezeichnender Begriff, welcher die Unterschiedlichkeit verschiedener Sachverhalte in einem Terminus aggregiert. Die berühmteste strukturelle Analogie ist die zwischen dem Bohrschen Atommodell und dem Sonnensystem. Die einfachste Analogie ist, wenn zwischen zwei Gebilden die Beziehung der geometrisch proportionalen Ähnlichkeit vorliegt und die Form als solches konstituiert. Eine Sondervariante in den Naturwissenschaften ist das so genannte Mimikry, ein biologisches Phänomen, welches im Fachbereich der Zoologie zu verorten ist.

Der Hippocampus (Pedes Hippocampi) ist ein Teil des menschlichen Gehirns, das bekannteste komplexe, existierende Steuerungsystem eines natürlichen Organismus überhaupt, der Arbeitsspeicher des Kurz- und Langzeitgedächtnisses, welcher 1706 entdeckt wurde und aufgrund seiner Form eines Seepferdchens, welches wiederum 1570 wissenschaftlich erfasst und nach mythologischen Fabelfiguren, den Hippokampen, in Gestalt eines Pferdekörpers mit meerjungfrauenartigem Fischschwanz, auf denen, der Sage nach, griechische Meeresgottheiten durch die Ozeane ritten, benannt worden ist.

2020 © by muskat18