SPIRABILE LUMEN

Das formalistische Leuchtobjekt aus 4 unterschiedlichen Holzarten (Fichte, Buche, Bambus und Linde) adaptiert eine fiktive zweidimensionale, architektonische Planzeichnung und transformiert die Aufmaßdarstellung in einen dreidimensionalen Illuminationsgegenstand. Die traditionell quadratischen und rechteckigen Grundformen der klassischen Raumarchitektur sind unregelmäßig angeordnet und verfolgen konsequent das klassische Vierseitenprinzip. Das zentriert angelegte Leuchtmittel erzeugt außergewöhnliche Schattenwürfe, die das geometrische Formengefüge immateriell an Wand- und Deckenflächen fortführen, beziehungsweise ergänzen. Ein weiterer Gestaltungsaspekt ist die kulturhistorisch bedeutende Labyrinth-Darstellung, welche erstmals vor mehr als 3000 Jahren auf Kreta in Griechenland Erwähnung fand, in der Folgezeit in nahezu jeder Epoche weiter entwickelt wurde und sich vor allem zu Zeiten der Renaissance großer Beliebtheit erfreute . Das antike Universalgenie Daidalos entwickelte nach der Legende das erste Labyrinth, um den sagenumwobenen, todbringenden Minotaurus sicher zu verwahren. Nur Theseus gelang mit Hilfe des so genannten Ariadnefadens der Weg zurück ins Freie, nach dem er die halbmenschliche Kreatur besiegt hatte.

Material: Fichtenholz, Buchenholz, Bambus, Lindenholz

Abmaße: H32/B50/T40 (in cm)

This unique wooden lamp adapts outlines of a two-dimensional architectural layout for shapemorphing into an usable tri-dimensional luminescent object. SPIRABILE LUMEN creates atmosphaeric rays of lights and shadows in the dark but offers a great contemporary, timeless room performance by day as well.

Materials: Spruce wood, Beech wood, Bamboo, Lime wood

© by muskat18



Kommentare sind geschlossen.